Unser pädagogisches Konzept

Wir werden oft von interessierten Eltern und Schüler*innen gefragt, wodurch sich unsere Friedrich Oberlin Fachoberschule von anderen Fachoberschulen unterscheidet. Die Antwort darauf ist einfach und hat mit unserem Namensgeber zu tun, dem wir uns verpflichtet fühlen. Und dessen pädagogisches Konzept wir zu unserem gemacht haben.

Pädagogisches Konzept der Friedrich Oberlin Fachoberschule

Das pädagogische Konzept der Friedrich Oberlin Fachoberschule basiert auf einer zentralen Überzeugung: Junge Menschen, die sich für den Besuch der Fachoberschule bewerben, sind für den eigenen schulischen Erfolg motiviert.

Sie haben nicht zuletzt deshalb Anspruch auf guten Unterricht, den wir ihnen bieten. Einerseits, damit sie die Abschlussprüfungen erfolgreich meistern, und andererseits, damit sie für ihre weiteren Schritte ins Leben gut gerüstet sind.

In unserem täglichen Schulleben versuchen wir als Pädagog*innen, Friedrich Oberlins Ideen von einer ganzheitlichen Bildung und Verantwortung für andere aus dem 18. Jahrhundert in die heutige Zeit und ein pädagogisches Konzept zu übersetzen. Was heißt das? Wir nehmen junge Menschen in ihrer Individualität und gemäß ihren Begabungen wahr, fördern sie in praktischen und kognitiven Fähigkeiten und stärken ihre ethisch urteilenden Kompetenzen. Mit Leidenschaft und Erfolg.

In unserer kleinen Schule mit gerade einmal 360 Schüler*innen können wir eine Beziehungskultur leben, die diesen Namen auch verdient und in der Erwachsene und Jugendliche einander kennen, vertrauen und intensiv zusammenarbeiten können.

Vielfältige Angebote an der Friedrich Oberlin Fachoberschule

Zusätzlich zum Unterricht fördern wir unsere Schüler*innen durch vielfältige Angebote in fünf Bereichen, in denen sie aktiv mitgestalten können. Diese Bereiche sind Teil des pädagogischen Konzepts.

Religiöses Leben

Als evangelische Schule ist uns das religiöse Leben an der Oberlin besonders wichtig. Hier dürfen sich die Schüler*innen beteiligen. In der Gruppe der Gleichaltrigen entstehen neue Ideen, die ausprobiert und mit der ganzen Schulgemeinschaft geteilt werden können.

Die Chance, anders zu denken, anders zu fragen und Antworten zu finden, die offen bleiben – das ist Religion an der Oberlin.

Politische Bildung

In der politischen Bildung werden Inhalte des Lehrplans aufgenommen, vertieft und intensiviert. Wir arbeiten mit externen Stiftungen, Vereinen und Organisationen zusammen und bieten den Jugendlichen ein breites Angebot zur Orientierung.

Durch die Beteiligung am bundesweiten Schülerwettbewerb „Jugend debattiert“ wird die politische Bildung ideal unterstützt. Gleichzeitig erarbeiten sich die Teilnehmer*innen Kompetenzen des Argumentierens, Zuhörens und Diskutierens und trainieren sie in der Praxis.

Förderprogramm

Auf dem Weg zum Fachabitur unterstützen wir unsere Schüler*innen mit einem ausdifferenzierten Förderkonzept in allen drei Jahrgangsstufen. Dabei arbeiten unsere Lehrkräfte zusätzlich zum Unterricht auf verschiedenen Niveaus mit den Jugendlichen.

Berufsfindung

Auch bei der Berufsfindung lassen wir unsere Schüler*innen nicht alleine. Den Absolvent*innen steht mittlerweile eine kaum noch überschaubare Zahl an Studiengängen und Ausbildungsberufen offen. Deshalb geben wir Orientierung und Hilfestellung. Wir organisieren Veranstaltungen, Tests und Workshops zur Berufsfindung, die von externen Experten durchgeführt werden. So unterstützen wir unsere Schüler*innen bei ihrer Entscheidung für die Berufswahl.

Psychologische Begleitung

Die psychologische Begleitung an der Oberlin trägt dazu bei, dass sich die Schüler*innen in ihrem Lernverhalten und ihrer Motivation kennenlernen und verstehen. Weiterhin helfen Schulpsycholog*innen, wenn persönliche Probleme nicht allein zu meistern sind.

Erreichbarkeit des Sekretariats in den Ferien:

  • Dienstag 21.05.24    08:00 bis 12:00 Uhr
  • Mittwoch, 22.05.24    08:00 bis 12:00 Uhr
  • Donnerstag, 23.05.24    08:00 bis 12:00 Uhr
  • Mittwoch, 29.05.24    08:00 bis 12:00 Uhr

Gerne können Sie uns auch eine E-Mail unter info@friedrich-oberlin.de schicken.
Die E-Mails werden in unregelmäßigen Abständen gelesen.